Frontline18
    Frontline18    |    BF1918    |    History    |    Forum [ ? ] User Online    |    Login    German English
Menu
Suchen
Buddyliste [0/0]
Du musst eingeloggt sein um die Buddyliste zu nutzen.
FL18 - Frontline18 .:. Map: Verdun 1916 – Toter Mann

:: Map: Verdun 1916 – Toter Mann ::

Map: Verdun 1916 – Toter Mann

"Nach langer, zäher Abwehr ruft uns der Befehl Seiner Majestät des Kaisers und Königs zum Angriff.

Seien wir von dem Bewusstsein durchdrungen, dass das Vaterland Großes von uns erwartet.

Es gilt, unseren Feinden zu zeigen, dass der eiserne Wille zum Siege Deutschlands Söhnen lebendig geblieben ist und dass das deutsche Heer, wo es zum Angriff schreitet, jeden Widerstand überwindet.

In fester Zuversicht, dass jeder an seiner Stelle sein höchstes dransetzen wird, gebe ich den Befehl zum Angriff! – Gott mit uns!

Wilhelm
Kronprinz des Deutschen Reiches
und von Preußen"

Am 21. Februar um 8 Uhr 12 Minuten beginnt im Frontabschnitt Verdun die Hölle . Das Unternehmen Gericht bricht mit dem Feuer aus 1225 Geschützen auf einer Frontbreite von 112 Kilometern los. Die Druckwelle ist so stark, dass um 8 Uhr 17 ein dumpfes Grollen über die Stadt Trier hinweg zieht; um 8 Uhr 18 erzittert die Luft über Saarbrücken. Um 8 Uhr 20 klirren in Straßburg die Fensterscheiben; um 8 Uhr 23 schreckt man in Paris auf. Als um 17 Uhr die Infanterie losstürmt und nach 9 Stunden sie Geschütze schweigen, endet das stärkste Trommelfeuer des Ersten Weltkrieges. Gerechnet auf Granaten pro Quadratmeter pro Minute übertrifft der Beschuss vor Verdun sogar das 7 Tage andauernde Trommelfeuer an der Somme kein halbes Jahr später. Und Millionen Granaten werden noch folgen.

Schon im Ziel unterscheidet sich diese Schlacht von allen vorausgegangenen. Es geht nicht um Boden, die Schlacht verfolgt keine Strategie. Der Gegner soll "ausbluten", "weißbluten" so der Wille des Generalstabes. Die Schlacht reduziert sich auf die schreckliche Basis jeden Krieges: Der Feind soll vernichtet werden.

Konzentriert sich die Schlacht zunächst nur auf die östliche Seite der Maas, zeigt sich doch sehr schnell, dass die Höhen 304 und Toter Mann der französischen Seite als Beobachtungsposition und zur Einweisung der Artillerie einen Vorteil verschaffen. Am 6. März beginnt die deutsche Offensive auch auf dem linken Maasufer. Ziel der Angriffe: Der Tote Mann. Es gelingt den Deutschen, sich auf der niedrigeren der beiden Anhöhen des Doppelgipfels des Toten Mannes festzusetzen. Das Gelände zwischen der Höhe 304 und dem Toten Mann ist ein einziges Trichterfeld. Die Kampflinie nur noch durch zerschlagene Gräben, Ausrüstungsgegenstände und Tote zu erkennen; bis zum nächsten Artillerieschlag.

Nach drei Monaten haben die Deutschen 174.215 Ausfälle an Toten und Verwundeten, die Franzosen 190.000 Mann. Die französische Artillerie hat 9.795.000 Granaten verschossen, beide Seiten zusammen weit über 20 Millionen Granaten aller Kaliber. Dass sind 10.000 Granaten pro Stunde, dass sind 3 pro Sekunde. Und die Schlacht tobt weiter. Die "Menschenmühle an der Maas" läuft auf Hochtouren.

Literatur Verdun

Paul Ettighoffer – Verdun ISBN 3-8090-2089-3
German Werth – Verdun Die Schlacht und der Mythos ISBN 3-404-65041-7


19. Oktober 2003 - 23:48
( Boba_Fett )

Deutsche Foren >> Kommentare > Map: Verdun 1916 – Toter Mann
Antwort erstellen
 Autor Thema: Map: Verdun 1916 – Toter Mann
<< prevSeite: 1 | 2
XHess
24.04.2004 um 22:20 QuoteProfileSend PM

Clan: Night Fighters Europe
Postings: 2

Erstmal dickes Lob an das 1918 Team! Schwieriges Thema was Ihr da gewählt habt, aber klasse umgesetzt!

Zu den toten Tieren auf den Schlachfeld wollte ich nur sagen " Erm gut das die nachkommen sich nicht beschweren können " Ich finde es zwar auch witzig wie in Cod aber dennoch denke ich es hat da nichts zu suchen. Und wenn doch, dann möchte ich auch den Effekt einer 50 kg Bombe an den anderen Spielern oder mir selbst im Game sehen. Denn da bleibt von denen nichts mehr übrig.
Denke sowas hat da nichts zu suchen. Weder Tier noch Mensch. Ist einfach zu ekelig.

Diese Stellungskriege müssen echt die Hölle gewesen sein. Weiss nicht ob einer den Film " Im Westen nichts neues " gesehen hat. Denke das sagt alles. Einfach unglaublich für alle beteiligten.

Wollte auch noch was zu der Atmo in den Spielen sagen. Die ist einfach nur düster gelungen.

greetz XHess
__________________
NFE - when dreams come true!
 
Rommel
25.04.2004 um 10:29 QuoteProfileSend PM

Clan: Kein Clan
Postings: 260

Wer einmal in Verdun war und auf dem dortigen Soldatenfriedhof mit der Kirche wird es wohl kaum wieder vergessen, die Kirche ist geplastert mit Namensplatten, egal wo du hinschaust überall Namen von Gefallenen, das ganze wird durch rotes Glas in das entsprechende Licht getaucht, wem das nicht reicht, der kann sich durch Fenster den Keller der Kirche ansehen, vollgeladen mit menschlichen Kochen, naja und wem das immer noch nicht reicht, der kann ja eine Spritztour durch den Wald machen, wenn er Glück hat wird er es überleben, aber offiziell ist der Wald noch Sperrgebiet und bei den Blindgängern und Minen würde ich ihn nicht betreten.
__________________
Stalin
The death of one man is a tragedy. The death of millions is a statistic
 
Boba_Fett
03.05.2004 um 14:11 QuoteProfileSend PM

Clan: Team Battlefield 1918
Postings: 426

Im Beinhaus sind nicht die Namen vermerkt, sondern hauptsächlich die Abschnitte, in denen die Gebeine gefunden wurden. Es handelt sich ausnahmslos um die sterblichen Überreste nicht mehr identifizierbarer Gefallener, namenlose Opfer der Hölle von Verdun. Die identifizierten Gefallenen sind auf den Soldatenfriedhöfen beigesetzt.
 
General Erich von Falkenhayn
26.05.2005 um 11:37 QuoteProfileSend PM

Clan: 0
Postings: 38

Hallo!

Wichtig für alle die sich für die Schlacht von Verdun interressieren!

Wollte Euch nur mitteilen,das die Hompage:
www.douaumont.de,sich geändert hat in:
www.douaumont.net!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

[Editiert von General Erich von Falkenhayn am 26.May.2005 um 11:39]
 
<< prevSeite: 1 | 2
[ Antwort erstellen ]
  WebSystem © 2003 by Griffon · DOTLAN · info @ dotlan.net · www.dotlan.net